Marktreport

2019 mehr als 7,2 Millionen Quadratmeter neue Dachbegrünungen

Bauwerksbegrünung
Der Gründach-Markt wächst. In 2019 sind 7,2 Millionen Quadratmeter Dachbegrünungsfläche neu hinzugekommen. Foto: BUGG

Der Bundesverband GebäudeGrün e. V. (BuGG) veröffentlicht mit dem "BuGG-Marktreport Gebäudegrün 2020" erstmals eine Übersicht der wichtigsten vorliegenden Zahlen zur Dach-, Fassaden- und Innenraumbegrünung in Deutschland.

Der "BuGG-Marktreport Gebäudegrün" soll jedes Jahr Politik, Industrie, Baubeteiligte, Medien und alle sonstigen Interessierten mit aktuellen Zahlen zum Gebäudegrün-Markt versorgen. Die verschiedenen Zahlen und Daten beruhen größtenteils auf eigenen Recherchen und Umfragen, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Der Schwerpunkt der Zahlen aus dem Gebäudebegrünungs-Markt liegt derzeit noch bei der Dachbegrünung, da hier die Methoden der Datenerfassung relativ klar und die Daten gut über Mitglieder- und Städtebefragungen zu ermitteln sind. Die Gebäudebegrünung ist kein "Nischenprodukt" mehr. Der Gebäudebegrünungsmarkt wächst und spiegelt sich in einer Vielzahl an Projekten wieder. Im Zuge der Klimaanpassungsmaßnahmen spielen Dach- und Fassadenbegrünungen eine große Rolle, vor allem in den Punkten Hitze- und Überflutungsvorsorge. Nachfolgend einige interessante Zahlen; diese und viele weitere werden im Marktreport ausführlich beschrieben.

  • 2019 wurden in Deutschland 7,2 Millionen Quadratmeter Dachfläche neu begrünt.
  • In Deutschland liegt die Summe der über die Jahre hinweg begrünten Dachflächen in der Größenordnung von 120 Millionen Quadratmetern.
  • Es wurden zudem in 2019 etwa 90.000 Quadratmeter Fassadenfläche begrünt.
  • Die BuGG-Gründach-Bundesliga führt nach Quadratmeterzahl München mit 3,1 Millionen Quadratmeter Dachbegrünungsfläche an.
  • Nach dem Gründach-Index führt Stuttgart die BuGG-Gründach-Bundesliga mit 4,1 Quadratmetern Gründach pro Einwohner an.
  • Der durchschnittliche Gründach-Index (Quadratmeter Gründach pro Einwohner) liegt bei 1,2.
  • 26 beziehungsweise 24 Prozent der Städte mit mehr als 50.000 Einwohnern fördern Dach- beziehungsweise Fassadenbegrünungen und geben finanzielle Zuschüsse.
  • 72 Prozent der Städte mit mehr als 50.000 Einwohnern fördern indirekt Dachbegrünungen und mindern die Niederschlagswassergebühr beim Vorhandensein von Gründächern.

Als zusätzlichen Service beinhaltet der Marktreport ein "Branchenverzeichnis", in dem über 50 Unternehmen und Verbände rund um die Gebäudebegrünung als Fachleute aufgeführt werden.

Der BuGG-Marktreport Gebäudegrün 2020 umfasst 72 Seiten und ist mit über 70 Grafiken, Fotos und Tabellen versehen. Er steht kostenlos als Download zur Verfügung und kann auch als DIN-A4-Broschüre gegen eine Schutzgebühr von 19 Euro zuzüglich Versandkosten bestellt werden. info@bugg.de, www.gebaeudegruen.info/kontakt/prospektanforderung.

SUG-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur/-in für den Garten- und Landschaftsbau /..., Berlin  ansehen
Technische Leitung (w/m/d) , Mönchengladbach  ansehen
Ingenieur/-in Planung, Neubau, Pflege –..., Berlin  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle grüne Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen