Symposium und Preisverleihung

Seit 40 Jahren fördert der Deutsche Städtebaupreis Städtebaukultur

Städtebau Preisverleihungen
Am 23. April fanden anlässlich des 40-järigen Bestehens des Städtebaupreises ein Symposium und die Preisverleihung für 2020 statt. Abb.: Städtebaupreis.de

Am 23. April fand die Vergabe der Preise und Auszeichnungen des Sonderpreises 2020 statt: Sein Motto lautete "Städtebau revisited: Preise - Praxis - Perspektiven". Die Vergabe der Preise, der Auszeichnungen sowie der Belobigungen erfolgte im Rahmen einer digitalen Veranstaltung in der Akademie der Künste am Pariser Platz in Berlin. Die Preisverleihung findet in Verbindung mit einem Symposium statt, das dem Thema des Sonderpreises gewidmet ist. Weitere Informationen und Anmeldungen unter www.staedtebaupreis.de

Seit 40 Jahren dient der mit insgesamt 25.000 Euro dotierte Deutsche Städtebaupreis der Förderung einer zukunftsweisenden Planungs- und Stadtbaukultur. Er wird ausgelobt von der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL) und von der Wüstenrot Stiftung gefördert. Mit dem Deutschen Städtebaupreis werden städtebauliche Projekte prämiert, die sich durch nachhaltige und innovative Beiträge zur Stadtbaukultur auszeichnen. Dabei sollen die Projekte den aktuellen Anforderungen an zeitgemäße Lebensformen ebenso Rechnung tragen wie den Herausforderungen an die Gestaltung des öffentlichen Raums, dem sparsamen Ressourcenverbrauch sowie den Verpflichtungen gegenüber der Orts- und Stadtbildpflege. Der parallel zum Städtebaupreis ausgelobte Sonderpreis dient der Akzentuierung besonders dringlicher Handlungsfelder im Städtebau und in der Stadtplanung.

SUG-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Sachbearbeiter (m/w/d) für die Raumplanung , Cloppenburg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle grüne Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen