ELCA

Verbotsliste zu invasiven Arten in Europa muss überarbeitet werden

European Landscape Contractors Association (ELCA)

Mit großer Mehrheit hat das Europäische Parlament vergangene Woche in Straßburg den Entwurf einer Liste invasiver Arten zurückgewiesen. Dazu erklärte der Vizepräsident des Europäischen Verbandes der Landschaftsarchitekten, ELCA, Lutze von Wurmb: "Ich begrüße das klare Signal, das das Parlament mit seiner Resolution an die Kommission und den Rat gesendet hat. Die vorgeschlagene Liste ist nicht nur zu kurz. Ihre Zusammensetzung erscheint auch willkürlich, weil Pflanzen enthalten sind, die vor allem in klimatisch trockenen Rand-Gebieten Europas vorkommen und die in einigen europäischen Regionen nur wenig relevant sind. ELCA befürwortet zwar eine europäische Regelung zu diesem Thema, da invasive Pflanzen sich nicht von Landesgrenzen aufhalten lassen. Die Verbotsliste muss aber erweitert und an regionale Besonderheiten angepasst werden."

Die Landschaftsgärtner hatten sich bereits frühzeitig an die Europäische Kommission und an Europaabgeordnete gewandt und konkrete Vorschläge zur Erweiterung der Liste vorgelegt. Mit der Verordnung (EU) 1143/2014 beabsichtigt die Europäische Union die Bekämpfung invasiver Arten. Darunter sind gebietsfremde Pflanzen, Tiere und Mikroorganismen zu verstehen, die etwa durch den globalen Warenverkehr oder Fernreisen nach Europa gelangen. Um heimische Arten und bestehende Ökosysteme vor Schäden durch die massenhafte Vermehrung invasiver Arten zu schützen, sieht die Verordnung unter anderem Einfuhrverbote in die Europäische Union vor.

SUG-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Sachbearbeiter (m/w/d) für die Raumplanung , Cloppenburg  ansehen
Ingenieur (m/w/d) Technischer Umweltschutz..., Leinfelden-Echterdingen  ansehen
Bauingenieur (m/w/d)/Architekten (m/w/d) im..., Jever  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle grüne Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen