AIV-Schinkel-Wettbewerb 2019

brigde2future - Das neue Wissensquartier am Halleschen Tor

Die Erweiterung der Amerika-Gedenkbibliothek als Ort für die Zusammenführung der Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) unter ein Dach war in diesem Jahr Aufgabe des AIV-Schinkel-Wettbewerbs. Ihre notwendige enorme Baumasse und die zu erwartenden Besucherströme werden das Quartier in Zukunft prägen - und begründen die Forderung nach einer prägnanten und modernen Architektur.

Mit der Gestaltung der neuen ZLB setzten sich 115 Arbeiten der Fachsparte Architektur auseinander. Hier stellte neben der Gestaltung der benötigten Baumassen der Umgang mit den funktionalen Anforderungen des zukünftigen Nutzers eine sehr große Aufgabe dar.

Die städtebauliche Anordnung der neuen ZLB durch ihre auch verkehrliche Wirkung in die umliegenden Quartiere interessierte die Autoren von 31 Arbeiten. Eine Bibliothek dieser Größenordnung wirkt auch auf die nicht bebauten Flächen. Die 31 Arbeiten der Fachsparte Landschaftsarchitektur untersuchten die Freiräume zwischen Mehringplatz und den südlich gelegenen Friedhöfen.

Aufgrund des aktuellen und attraktiven Themas wurden insgesamt mehr Arbeiten als in den Jahren zuvor eingereicht: 357 Teilnehmer aus Deutschland, der Russischen Föderation, Österreich, Frankreich, Ägypten, Polen und der Schweiz beschäftigten sich mit den Entwurfsaufgaben. Prämiert wurden zwölf Arbeiten von 28 Teilnehmern in den Fachsparten Architektur, Städtebau, Landschaftsarchitektur, Konstruktiver Ingenieurbau sowie Freie Kunst. Preisgelder in Höhe von 26 700 Euro wurden vergeben.

Die Gewinner:

Wissen macht Stadt

Städtebau, Schinkelpreis für "Urbanes Cluster": Tim Hecker, Jan Phillipp Heidenreich, Manuel Kramm, Timon Nüsken, Bergische Universität Wuppertal

Städtebau/Architektur/Konstruktiver Ingenieurbau

Sonderpreis gestiftet vom Verband Beratender Ingenieure Landesgruppe Berlin-Brandenburg für "Vitamin Kreuzberg": Simon Madlener, Pit Kafemann, Luise von Zimmermann, Philine von Zimmermann, UDK Berlin und TU Berlin

Metro X Polis

Landschaftsarchitektur, Schinkelpreis für "Connext-X-Berg": Markus Storch, TU Dresden

Landschaftsarchitektur

Sonderpreis, gestiftet von der Lenné-Akademie für Gartenbau u. Gartenkultur e. V. für "On the top", Ulrike Börst, TU Dresden

Open Common

Architektur, Schinkelpreis und Hans-Joachim-Pysall-Reisestipendium für "Bibliothek der Zukunft": David Kerrom, Luca Mathias Hupfer, HTWK Leipzig

Architektur,

1. Diesing-Preis, Sonderpreis, gestiftet von Heinz Diesing über die Karl-@tm:Friedrich-Schinkel-Stiftung des AIV zu Berlin für "Neue Kreuzberger Wiese", Aleksandra Czaj, Kinga Krawczyk, BTU Cottbus

Architektur

2. Diesing-Preis, Sonderpreis, gestiftet von Heinz Diesing über die Karl-Friedrich-Schinkel-Stiftung des AIV zu Berlin für "Kulturscheibe Berlin": Leonard Kaupp, Lina Thürer, Mathias Wolf,TU Berlin

Architektur/Städtebau

3. Diesing-Preis, Sonderpreis,gestiftet von Heinz Diesing über die Karl-Friedrich-Schinkel-Stiftung des AIV zu Berlin für "Eine neue ZLB für Berlin": Johannes Hertell, Leibniz Universität Hannover

Architektur

Sonderpreis, gestiftet vom Verband Restaurator im Handwerk e. V.: Philipp Rothbächer, Jonas Schergun, TU München

Urban Shortcut

Konstruktiver Ingenieurbau, Schinkelpreis für "Abzweiger": Kevin Gasper, Rauk Stubbe, Christian Tewes, Hannes Voß, TU Berlin und HCU Hamburg

Konstruktiver Ingenieurbau

Sonderpreis, gestiftet von der Baukammer Berlin für "W-Berg Welle": Maximilian Gedamke, Inga Hogrefe, Katharina Ropers, HS Wismar

Eine amerikanische Freundin

Freie Kunst, Sonderpreis, gestiftet von der Hans- und Charlotte-Krull-Stiftung für "Hyperlink": Cornelia Buchheim, Kunsthochschule Burg Giebichenstein, Halle

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 04/2019 .

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=409++408&no_cache=1