demopark 2023

Grüne Branche trifft sich zum zwölften Mal in Eisenach

Ausstellung Kommunaltechnik
Mit rund 400 nationalen und internationalen Ausstellern bewegt sich die Messe dieses Jahr an ihrer Kapazitätsgrenze. Foto: Redaktion Stadt+Grün

Europas größte Freilandausstellung öffnet vom 18. bis 20. Juni wieder auf dem ehemaligen Flugplatzgelände in Eisenach/Kindel ihre Tore. Alle zwei Jahre lockt die in ideeller Trägerschaft des VDMA stehende Messe rund 35.000 Branchenprofis in die Wartburgstadt. Nach drei Jahren Pandemie und einer in dieser Zeit corona-bedingt ausgefallenen Messe ist die zwölfte Ausgabe der Innovationsschau ein Neustart.

Mit rund 400 nationalen und internationalen Ausstellern bewegt sich die Messe dieses Jahr laut Veranstalter an ihrer Kapazitätsgrenze. Viele Aussteller haben auch ihre Standflächen vergrößert, um noch mehr Innovationen auf den rund 25 Hektar Messegelände vorführen und ausstellen zu können und die Stände attraktiver zu gestalten. "Besonders erfreulich ist, dass wir auch auf internationalem Parkett erfolgreich sind: Fast 80 ausländische Aussteller aus insgesamt 14 europäischen und außereuropäischen Ländern werden dieses Jahr vor Ort sein." Daran sei auch der internationale Anspruch der demopark zu erkennen, sagt Tobias Ehrhard, Messedirektor und Geschäftsführer des Branchenverbandes VDMA Landtechnik.

Die Messe fungiert auch wieder als Zukunftsforum der Grünen Branche und prämiert die besten Neuentwicklungen am Markt. So werden die 16 Gewinner der Innovationsmedaillen in Gold und Silber vorgestellt, die sich im Rahmen des demopark-Neuheitenwettbewerbs unter 100 Bewerbungen durchsetzen konnten - alles Maschinen, Geräte und Software-Tools, die für den Einsatz in den Kommunen, in der Grünflächenpflege und im Golfplatzbau konzipiert sind.

Kommunaltag und Sonderschau Rasen

Am Messedienstag, dem 20. Juni, wartet die Messe im Rahmen des demopark-Kommunaltages mit einem vielseitigen Themen- und Vortragsprogramm auf (s. Infokasten). Das Programm wurde in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gartenamtsleiterkonferenz (GALK) entwickelt und ist auf die Bedürfnisse kommunaler Betriebe zugeschnitten. Referenten aus Wissenschaft und Praxis zeigen, worauf es in der Kommunaltechnik von morgen ankommt. "Wer sich über Grünflächenpflege im urbanen Umfeld informieren möchte, kommt hier ebenso auf seine Kosten wie derjenige, der Digital- und Nachhaltigkeitsthemen oder Fragen der Betriebsführung im Blick hat. Unter der Überschrift 'Zukunftsperspektiven für Kommunen' werden wir frische Impulse zu zentralen Chancenthemen unserer Branche liefern - getreu dem Motto: Effizienz zählt", resümiert Ehrhard. Auf Innovations- und Nachhaltigkeitskurs präsentiert sich auch wieder die diesjährige Ausgabe der Sonderschau Rasen mit Golf- und Sportrasen, die mit zahlreichen Technikideen und praktischen Kniffen aufwartet.

SUG-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Abteilungsleiter (m/w/d) der Landschaftspflege /..., Worms  ansehen
Projektleitung Freiraum-/Grünplanung (m/w/d), München  ansehen
Gärtnermeister*in bzw. Fachagrarwirt*in / ..., Köln  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Ausstellung Kommunaltechnik
Die Sonderschau Rasen mit Golf- und Sportrasen wartet wieder mit zahlreichen Technikideen und praktischen Kniffen auf. Foto: Redaktion Stadt+Grün

Vortragsprogramm im FORUM am Kommunaltag Dienstag, 20. Juni

10:30 - 11:00 Uhr
Naturnahe Grünflächen der Landeshauptstadt Hannover Strategische Ziele, Herausforderungen für Mensch + Maschine, Projekte Manuel Kornmayer, Landeshauptstadt Hannover, Fachbereich Umwelt und Stadtgrün, Bereichsleitung Grünflächen

11:00 - 11:30 Uhr
Konfliktursache Nr. 1: Schlechte Kommunikation! Erfahrungsbericht mit Beispielen und Handlungsempfehlungen, Darstellung Konfliktursachen, Ursachenforschung, Beispiele aus dem Bauhofleben, "Buschfunk" - was nun?, Handlungsempfehlung und Werkzeuge, kritischer Ausblick Johann Detlev Niemann, selbstständiger Unternehmer, Niemann. MCT - Moderation - Coaching - Training, Siegen

11:30 - 12:00 Uhr
Digitalisierung der kommunalen Papierkorblogistik mit Füllstandssensorik und automatisierter Tourenplanung On Demand - Optimierung der Logistik durch Abfallsammelfahrzeuge, Optimierung der Prozesse und Kostenreduzierung Daniel Sroka, Stadtbetrieb Iserlohn Hemer AöR und Axel Raue, Vertreter der GALK e. V.

13:00 - 13:30 Uhr
Die Regenexperten "Sponge Cities - Wassersensible und klimaangepasste Städte", Prof. Dr.-Ing. Heiko Sieker, Hoppegarten bei Berlin

13:30 - 14:00 Uhr
Einführung eines digitalen Aufgabenmanagements (GFMS Grünflächenmanagementsystem) in der GrünflächenunterhaltungEin erster Erfahrungsbericht der Landeshauptstadt Hannover Manuel Kornmayer, Landeshauptstadt Hannover, Fachbereich Umwelt und Stadtgrün, Bereichsleitung Grünflächen

14:00 - 14:30 Uhr
Machbarkeitsstudie BiomasseheizkraftwerkEigenstrom kostengünstig und CO2-neutral produzieren. Ein "Grüner Stoffkreislauf" regional und vor Ort! Daniel Sroka, Stadtbetrieb Iserlohn Hemer AöR und Axel Raue, Vertreter der GALK e. V.

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle grüne Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen