Alleen-Schutz

Katharina Dujesiefken mit BUND-Ehrennadel ausgezeichnet

Alleen Baumschutz
Katharina Dujesiefken. Foto: BUND Mecklenburg-Vorpommern

Die Ehrennadel des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat Katharina Dujesiefken erhalten. Damit würdigt der BUND, bei dessen Mecklenburg-Vorpommerschen Landesverband Dujesiefken arbeitet, ihre herausragenden Verdienste um das Natur- und Kulturgut Alleen.

Geboren in Wolgast, ist die Alleenschützerin ihrer Mecklenburgischen Heimat fast ihr gesamtes Berufsleben lang treu geblieben. Nachdem Dujesiefken ihr Studium an der Universität Rostock als Diplom-Agraringenieurin abgeschlossen hatte, wurde sie noch zu DDR-Zeiten Abteilungsleiterin im Volkseigenen Gut Klein Trebbow. Infolge des Mauerfalls orientierte sich Dujesiefken beruflich um und bildete sich in Betriebswirtschaft, Marketing, Recht und Englisch weiter, ehe sie nach England ging. 1998 kehrte Dujesiefken in den Nordosten zurück und trat ihre Stelle beim BUND Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin an.

Fast ein Vierteljahrhundert später ist Dujesiefken das wohl bekannteste Gesicht des Alleenschutzes in Deutschland. Es gibt kaum eine Fachtagung, auf der sie nicht zu ihrem Herzensthema referiert hat. Für Erhalt und Ausbau der Alleen entlang der Deutschen Alleenstraße organisierte sie zwei Radfernfahrten von Rügen bis zum Bodensee und von der Nordsee bis nach Rügen. Natürlich nahm Dujesiefken auch selbst teil - und brachte mit ihren Mitstreitern über 100 neue Alleebäume in die Erde. hb

SUG-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Fachkraft für Artenschutz von Stadtbäumen (m/w/d), Stuttgart  ansehen
Baumbauaufseher/-in (m/w/d), Stuttgart  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle grüne Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen