Leighton Barracks werden zu Hublandpark mit Campus umgestaltet

American Spirit bei der Landesgartenschau Würzburg

von

Foto: Huttereimann Landschaftsarchitektur GmbH

Die ehemaligen Leighton-Barracks auf der kargen Hochfläche des Hublandes, des sogenannten "Galgenbergs", sind mit einer Fläche von insgesamt 135 Hektar die Basis für eine großflächige Konversionsmaßnahme am östlichen Stadtrand der geschichtsträchtigen Residenzstadt Würzburg.Für die malerische Stadt mit ihrer romantischen Lage im Maintal umgeben von Weinbergen und geprägt durch die weit sichtbaren Bauwerke der Festung Marienberg, dem Weltkulturerbe "Residenz" mit Hofgarten und Residenzplatz und der Vielzahl an Kirchen eröffnete sich nach dem...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 04/2018 .