Denkmalschutzgesetz

Beeinträchtigung eines Denkmals durch Bauvorhaben in der Umgebung

Foto: erysipel, pixelio.de

Mit Beschluss vom 22.09.2016, Az.: 1 B 194/16, hat das OVG Sachsen als Berufungsinstanz die Beschwerde gegen einen Beschluss des Verwaltungsgerichts Leipzig zurückgewiesen. Der Eigentümer eines Kulturdenkmals hatte die Baugenehmigung eines Nachbarn angegriffen, dem die Errichtung von zwei Wohngebäuden mit 18 Wohneinheiten und Tiefgarage genehmigt worden war. Der Denkmaleigentümer argumentierte, das Vorhaben des Nachbarn verletze den denkmalrechtlichen Umgebungsschutz. Bei dem denkmalgeschützten Gebäude handelte es sich um eine ehemalige Remise,...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 05/2017 .