Berlin: Beuth Hochschule benennt sich um

Jetzt ist der Namenspatron weg. Aktivisten hatten schon im vergangenen Jahr den Namen „Beuth“ auf dem Campus in Berlin verhüllt. Foto: Beuth Hochschule für Technik

Die Beuth Hochschule für Technik in Berlin erhält einen neuen Namen. Nach fast zweijähriger Diskussion entschied sich die Akademischen Versammlung mit 30 gegen 14 Stimmen vom Namenspatron der Hochschule, Christian Peter Wilhelm Beuth, zu trennen. Er war nicht nur ein geistiger Vater der Ingenieurswissenschaften, sondern, nach zwei Gutachten, auch ein antisemitischer Hassredner.

„Ich bin sehr froh, dass sich die Akademische Versammlung ihrer Verantwortung gestellt hat und diese Entscheidung gefällt hat“, sagte Hochschulpräsident Werner Ullmann nach der Sitzung gegenüber dem Berliner „Tagesspiegel“. Beuths Name verbinde sich für ihn „nicht mit der zukunftsorientierten Perspektive einer Hochschule“. Wäre der Name geblieben, hätte es „immer eine Kluft zwischen Namen und Anspruch der Hochschule gegeben“. Zugleich sei es wichtig gewesen, ein Zeichen gegen wachsenden Antisemitismus und Rassismus zu setzen. Ähnlich äußerte sich der AStA der Beuth Hochschule.

Bereits Anfang Januar hatte sich in einem Symposium der Hochschule eine Mehrheit für die Umbenennung abgezeichnet. Mit einer Namensänderung würde man sich vom Antisemitismus abgrenzen, sagte Prof. Tina Kitzing auf der Veranstaltung. Andere Dozenten wollten mit der Umbenennung ein Signal für Vielfalt an der Hochschule setzen.

Die Verfechter einer Beibehaltung des Hochschulnamens waren schon Anfang Januar in der Minderheit. Prof. Jürgen Berger plädierte vergeblich, an Beuth festzuhalten. Er glaube, dass die Antisemitismus-Debatte bei einer Umbenennung nicht weiter geführt werden würde. Das sei aber nötig. Der Gastredner Prof. Rolf van Dick, Vizepräsident der Goethe-Universität in Frankfurt, hatte sich für einen Erhalt des Namens in Verbindung mit einer Stiftungsprofessur zum Antisemitismus ausgesprochen.

Ein Interview mit Prof. Kitzing erscheint in der Februar Ausgabe der Stadt+Grün.

Danilo Ballhorn

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=287++329&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=287++329&no_cache=1