Kunstrasen

Dauerhaftes Grün ist vollständig recycelbar

Bei dem Dauerrasen von Easylawn sind die Fasern aus Polyethylen auf einer Latexschicht gestrickt. Foto: Easylawn

EasyLawn-Dauerrasen sieht wie Naturrasen aus und fühlt sich auch so an. Deshalb kommt er immer öfter in Privat-, Kommunal-, Gewerbe- und in Sport-, Spielbereichen zum Einsatz.

Man denke dabei an die Flächen, auf denen Rasen nicht oder nur schlecht gedeiht, an schattige Bereiche unter Bäumen, Sträuchern und Spielgeräten, auf Gewerbe- und Bürogrundstücken, an Ferienhäusern, Freizeitflächen, Balkonen, Dachterrassen, rund um Schwimmbäder und an Messeständen.

In Kommunen kann mit Dauerrasen an Wegrändern, auf Kreisverkehren und Straßenbahngleisen signifikant Kosten gespart und aufwändige und risikovolle Wartungsarbeit erleichtert werden. Auch auf Freizeitflächen und Spielplätzen ist Dauerrasen, eventuell mit integriertem und bis drei Meter Fallhöhe zertifiziertem Fallschutz, eine willkommene Neuentwicklung.

Für Panna-Plätze in Stadtbezirken und für Fußball-, Sport-, Spielplätze hat Easylawn zudem eine Rasensorte entwickelt, die kein Gummigranulat verlangt und eine naturrasenähnliche Spielfähigkeit, Ball - und Körperverhalten ermöglicht. Dieser Rasen hat sich nicht nur bei Saint Germain, Tottenham Hotspur und Chelsea erwiesen, sondern xauch bei Kleinvereinen und Schulen. Der Dauerrasen von Easylawn ist umweltfreundlich, weil die Fasern aus Polyethylen auf einer Latexschicht gestrickt sind. Er ist damit komplett recycelbar und enthält keine toxischen Stoffe. Dazu ist weder der Einsatz von Unkrautvernichter notwendig, noch von Wasser oder Dünger. Auch wird keine Energie mit Rasenmähern und Vertikutiermaschinen verbraucht. Außerdem: Auf Testflächen auf vier Kontinenten - teilweise mit der doppelten UV-Einstrahlung im Vergleich zu Europa - hat nach mehr als 15 Jahren bei dem Dauerrasen nur eine Farbabweichung von zwei Prozent stattgefunden.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 03/2018 .

Stadt+Grün Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=343++497&no_cache=1

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=343++497&no_cache=1