FLL

Forschungsforum Landschaft 2020: "Grün macht Klima"

Klimaanpassung Forschung und Bildung
Wie können sich Städte und Landschaften besser für den Klimawandel wappnen – diese und weitere Fragen werden auf dem Forschungsforum Landschaft am 5 und 6. März in Nürtingen erörtert. Foto: Rainer Sturm, pixelio.de

Welchen Stellenwert hat Grün in der aktuell geführten Klimadiskussion? Welchen Beitrag leistet es und (wie) kann Klimaanpassung in Städten und Kommunen gelingen? Solche und zahlreiche weitere Fachfragen werden beim FLL-Forschungsforum am 05. und 06. März 2020 auf dem Campus der Hochschule in Nürtingen diskutiert.

Bereits zum siebten Mal lädt die FLL zum Forschungsforum ein. Ein Austausch- und Diskussionsforum, das sich in diesem Jahr dem gesellschaftlich vielfältig aufgegriffenen Thema des Klimawandels annimmt und Möglichkeiten aufzeigt, wie die Grüne Branche die klimatischen Umbrüche planerisch als auch praktisch stärker berücksichtigen kann. Prof. Dr. Beate Jessel, Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz, hat erneut die Schirmherrschaft der Veranstaltung übernommen.

Auf dem Programm stehen etwa die Themen "Resilienz von Städten im Klimawandel", "Multifunktionale Flächennutzung in urbanen Räumen - Vorstellung von Pilotprojekten" oder "KlimaGaLa - Klimafolgen und Klimaanpassung für die Fachbereiche Landschaftsarchitektur, Landschafts-/Gartenbau".

Wissenschaftler, Planer und Ausführende haben hier die Möglichkeit, sich über innovative Forschungsansätze und Vorschläge von Wissenschaftlern aus deutschen Hochschulen, Forschungs- und Lehranstalten oder anderen Instituten zu informieren. Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit, in Erfahrung zu bringen, wie auf Klimaveränderungen reagiert werden kann und zukünftig Landschaftsarchitektur gedacht, geplant und umgesetzt werden sollte. Sie soll auch dazu führen, dass neue Kontakte geknüpft werden, Kooperationen besprochen und neue Ideen diskutiert und weiter entwickelt werden. Hierzu ist auch eine Abendveranstaltung vorgesehen.

Eine Posterausstellung, die weitere Forschungsergebnisse darstellt, rundet das Rahmenprogramm ab. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Chance, die besten vier Poster auszuwählen, um die Arbeit der Forschenden zu honorieren. Entsprechende Preise bis zu 500 Euro werden durch die FLL ausgelobt.

Anmeldemöglichkeiten und Informationen zum detaillierten Programmablauf, zur Posteranmeldung oder für eine Werbepartnerschaft finden Sie unter dem Link:
www.fll.de/leistungsprofil/forschungsforum-landschaft/7-ff-landschaft-2020.html

Weitere Poster sind willkommen, ein möglichst ein breites Spektrum von Aktivitäten und Programmen vorgestellt werden kann.

SUG-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur (m/w/d) der Richtung Bauingenieurwesen..., Nordenham  ansehen
Projektleitung (m/w/d) kommunaler Straßenbau und..., Achim  ansehen
Bachelor Eng. oder Ingenieur (w/m/d)..., Koblenz  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle grüne Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen