Akku-Rückentragegestell

Komfortgewinn dank Huckepack

Das BH1000 besitzt weich gepolsterte, vielfältig einstellbare Schultergurte, eine zusätzliche Rückpolsterung, einen stabilen Tragegriff und ist mit allen Ego Power +Geräten kompatibel. Foto: Ego

Wer über mehrere Stunden Büsche und Hecken im Garten beschneiden musste, weiß, wie schnell die Arme schmerzen und sich kraftlos anfühlen. Deshalb hat der Akkuspezialist Ego für all seine handgeführten Akkus (2,0/4,0/5,0/6,0/7,5 Ah) ein Rückentragegestell mit robustem Adapterkabel entwickelt, dass das Gewicht des Akkus auf den Rücken verbannt und damit die Arme entlastet sowie die Masse gleichmäßiger verteilt. Das BH1000 besitzt weich gepolsterte, vielfältig einstellbare Schultergurte, eine zusätzliche Rückpolsterung, einen stabilen Tragegriff und ist mit allen Ego Power +Geräten kompatibel. Zudem lassen sich die Schultergurte zum leichteren Reinigen abnehmen.

Das Trägergestell eröffnet den neuen Ego-Profitools, die für extreme Anforderungen konstruiert wurden, zusätzlich den Zugang zu dem breit gefächerten Sortiment der handgeführten Arc-Lithium-56-Volt-Akkus. Die robusten Geräte mit dem charakteristischen "X" im Modellnamen (Heckenschere HTX6500, Freischneider BCX3800 und Laubbläser LBX6000) sind ansonsten für den Betrieb mit dem rückentragbaren Akkus BAX 1300 und BAX1500 vorgesehen. Die handgeführten Akkus in Bogenform gibt es in fünf verschiedenen Kapazitätsgrößen.

Das Design sorgt dank der vergrößerten Oberfläche für maximale Kühlung - alle Zellen werden von der kühlenden Umgebungsluft "umspült". Im Gegensatz zu herkömmlichen, quaderförmigen Akkus, wo Zellen eng gebündelt sind und damit schnell überhitzen und abschalten, leitet das patentierte Arc-Design die Wärme ab. Zudem ist jede einzelne Zelle vom Keep Cool-Phasenwechselmaterial umgeben, welches die Wärmeenergie absorbiert. Eine integrierte Software und Mikroprozessoren überwachen und steuern über das intelligente Power-Management-System ständig jede einzelne Zelle, sodass immer die maximale Energie und Laufzeit zur Verfügung steht.

Schließlich ist der Akku an der Außenseite des Gerätes angebracht und nicht im Gerät eingeschlossen. Das hält ihn kühl und er liefert länger konstante Leistung. Für die Sicherheit sorgt ein robustes, gummiertes Akkugehäuse, das Stöße und Vibrationen absorbiert sowie eine harzbeschichtete Elektronik, die so gegen Staub und Feuchtigkeit geschützt ist. Dank dieses gesamtheitlichen Konzepts wird laut Hersteller die branchenweit höchste Energiekapazität in einem tragbaren, handgeführten Akku erreicht.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 06/2018 .

Stadt+Grün Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=164++169&no_cache=1

Redakteur (w/m/d), Berlin Grunewald  ansehen
Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=164++169&no_cache=1