Raupenhacker

Schwerstarbeiter ist nicht zu stoppen

Der EVO 205 DT bahnt sich auf seinem Gummiraupen-Fahrwerk unbeirrt den Weg bis zum Einsatz. Foto: GreenMech

GreenMech stellt in Nürnberg den neuen schweren Raupenhacker GreenMech EVO 205 DT vor. Auf seinem breiten Profi-Raupenfahrwerk manövrieren Anwender sicher durch Matsch, Baufelder, unwegsames und schwer zugängliches Gelände sowie jenseits befestigter Wege. Mit ihm ist nahezu jede Arbeit zu erledigen: Mit 20,5 Zentimeter Stammholz-Einzug und seinen horizontalen Walzen zieht er aggressiv, aber ohne Ausschlagen ein und reduziert Baumschnitt auf ein Minimum.

Der EVO 205 DT bahnt sich auf seinem Gummiraupen-Fahrwerk unbeirrt den Weg bis zum Einsatz. Dort, wo Forstmeistereien, Kommunalbetriebe, Baumpfleger und Landschaftsbauer schon fleißig gearbeitet haben und sich das Hackgut stapelt, ist der Schwerstarbeiter richtig. Der 840 x 130 Zentimeter große Einzugstisch schluckt ganze Büsche, dicht belaubte Äste und stark verastetes Material bis 20,5 Zentimeter Durchmesser. Zwei horizontal angeordnete Walzen ziehen aggressiv auf einer Breite von 28 mal 20 Zentimeter ohne Ausschlagen und ohne Nachschieben ein. Fördern die Walzen zu schnell und zu viel Material, greift die neue, intelligente Einzugsteuerung "Smart Stress". Mit einem ringsum laufenden, abgeschrägten Sicherheitsbügel legt der Hersteller noch ein Plus an Sicherheit auf.

Mit neuer Hackscheiben-Geometrie sind die GreenMech Disc-Messer jetzt noch effizienter und beeindrucken mit einer Verarbeitungsleistung von 7 Tonnen Hackgut pro Stunde. Die sechs kreisrunden Messer sitzen fest auf der massiven Hackscheibe und werden mit entsprechend mehr Wucht durch das Material gezogen. Das Prinzip der GreenMech Disc-Messer: Schneiden statt Hacken. Das geht leichter, spart Kraftstoff und schont das Gehör. Mit regelmäßigem Drehen der Discs und Nachschleifen erreichen Anwender bis zu 900 Stunden Standzeit pro Messersatz.

Die Hackeinheit ist mit wenigen Handgriffen weit geöffnet und macht den Messerwechsel zur "kurzen Arbeit". Und dass das Gegenmesser 2-fach verwendbar und ebenso schnell zu drehen ist, lässt alle länger aktiv arbeiten und freut zudem den Kaufmann.

Auf 150 NM maximales Drehmoment aus 1,8 Liter Hubraum bringt es der 3-Zylinder Kubota Turbo-Diesel-Motor im EVO 205 DT. Er leistet 37 Kilowatt (49,6 PS) und entspricht mit Diesel-Partikel-Filter (DPF) sowie Diesel-Oxidationskatalysator (DOC) der neuesten Abgasrichtlinie EU-Stufe 5. Mit einem Handgriff öffnet man die Metallhaube und der komplette Motorraum liegt für Wartungsarbeiten frei.

  • GaLaBau Messe Halle 6, 6-309

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 09/2022 .

Stadt+Grün Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=210++171++169++145&no_cache=1

Landschaftsarchitekt*in mit Schwerpunkt..., Neuss  ansehen
Leiter*in Ausbildung und Produktion von..., Stuttgart  ansehen
Ingenieur*in / Fachplaner*in für Elektrotechnik, Elmshorn  ansehen
Ingenieure (m/w/d) Architektur/Bauingenieurwesen..., Hannover  ansehen
Ingenieur*in der Landschaftsarchitektur für..., Stuttgart  ansehen
Leitung (m/w/d) des Fachdienstes 2.66 Mobilität..., Leer  ansehen
Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=210++171++169++145&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=210++171++169++145&no_cache=1