Das Erbe der Stadterneuerung

Das Expo ‘98-Gelände in Lissabon nach 15 Jahren

von ,

Fotos, soweit nichts anderes angegeben, Carlos Smaniotto Costa

Die Ausrichtung einer Weltausstellung in Lissabon, genannt Expo '98, war in ein großes Stadterneuerungsvorhaben eingebettet, das der Stadt einen neuen Stadtteil bescherte und das Gesicht der Stadt veränderte. 15 Jahre nach der Weltausstellung ist der Parque das Nações, Park der Nationen, wie das neue Viertel genannt wird, eines der lebendigsten Stadtteile Lissabons. Die Expo '98 wurde dazu genutzt, Brachflächen wieder zu aktivieren und daraus Bauland mit neuen Infrastrukturen und Nutzungsmöglichkeiten zu machen, um Investoren und die...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 11/2014 .