Scheinwerfer

Kompakt, präzise, vielseitig

Die Lichttechnik der FLC300 Serie beruht auf den IOS LED-Linsenoptiken von WE-EF. Foto: WE-EF Leuchten GmbH

Was bei den neuen FLC300 Scheinwerfern als erstes ins Auge fällt, ist ihre klare, geometrische Form: Der Leuchtentubus aus Aluminiumdruckguss wird von einem schräg angeschnittenen Zylinder umhüllt, der in ein robust dimensioniertes Gelenk übergeht. Diese Form ist kein Styling-Element, sondern ergibt sich aus der Funktion. Tatsächlich ist der Tubus ein separates Bauteil, das im Gehäuse sitzt und mit einer Schraube fixiert wird. Eine doppelte Abdichtung schützt das Gehäuseinnere vor Staub und Feuchtigkeit. Der Vorteil dieses Designs: Der Tubus kann mit internem optischen Zubehör bestückt werden, zum Beispiel mit einer bandförmigen Streulinse, deren ovaler Lichtkegel dann ganz einfach und ohne Werkzeug durch Drehen des Tubus mit der Hand präzise ausgerichtet werden kann.

Das kompakte Aluminiumgehäuse ist so konstruiert, dass es optimale thermische Bedingungen für die LED-Module schafft. Für die elektronischen Betriebsgeräte ist ein thermisch getrennter Einbauraum in die Gehäuse integriert. Zusammen mit dem WE-EF speziellen 5CE Korrosionsschutz, den PCS-beschichteten Schrauben sowie der verdeckten Kabelführung sind damit alle Voraussetzungen für eine lange Lebensdauer gegeben - sowohl technisch als auch ästhetisch. Die Lichttechnik der FLC300 Serie beruht auf den IOS LED-Linsenoptiken von WE-EF.

Die fünf Lichtverteilungen symmetrisch breitstrahlend, mediumstrahlend, engstrahlend, extrem engstrahlend sowie extrem engstrahlend 'sharp cut-off' lassen sich in dieser Scheinwerferserie mit allen drei Gehäusegrößen kombinieren. Damit steht Planern und Anwendern mit dem FLC301 - mit nur 58 Millimeter Gehäusedurchmesser der Mini der Serie - ein Leistungsspektrum von 4-6 W bzw. 460-670 lm zur Verfügung. Der FLC311 deckt ein Spektrum von 6-12 W bzw. 720-1100 lm bei einem Durchmesser 85 Millimeter ab. Der Größte, der FLC321, hat einen Durchmesser von 115 Millimeter und bietet 12-24 W bzw. 1620-3300 lm. Bei den Lichtfarben bietet WE-EF die Wahl zwischen 2700 K, 3000 K sowie 4000 K.

Zusätzliches internes Zubehör, das in den Leuchtentubus integriert wird, erweitert den Gestaltungsspielraum und spreizt beispielsweise den Lichtkegel zum Oval, macht aus dem Scheinwerfer einen Fluter oder Wallwasher und bietet als Wabenblende einen zusätzlichen Blendschutz, ebenso der optionale, externe Blendschutz oder der Abblendtubus. Den vorderen Leuchtenabschluss bildet ein fünf Millimeter dickes, klares Sicherheitsglas mit einer hohen Schlagfestigkeit nach Schutzart IK08.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 12/2022 .

Stadt+Grün Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=276++275&no_cache=1

Projektleiter*in für Maßnahmen aus den..., Stuttgart  ansehen
Sachbearbeitung Objektplanung und Bauleitung für..., Düsseldorf  ansehen
Gärtnermeister_in (w/m/d), Haan  ansehen
Landschaftsarchitekten/in (m/w/d) für die..., Burghausen  ansehen
Projektleiter*in für Begrünungsmaßnahmen (m/w/d), Stuttgart  ansehen
Ingenieur*innen oder Landschaftsarchitekt*innen..., Köln  ansehen
Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=276++275&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=276++275&no_cache=1