Pfingststurm Ela

Nach fünf Jahren ist Wiederaufbau noch nicht beendet

Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf, Gartenamt

Vor fünf Jahren, am Pfingstmontag, 9. Juni 2014, zog der Sturm "Ela" eine Schneise der Verwüstung durch das Grün der Landeshauptstadt Düsseldorf und der Umgebung. Rund 30 000 Bäume im Stadtgebiet fielen oder wurden stark zerstört, davon allein über 20 000 im Stadtwald. Schon kurz nachdem der Sturm vorbeigezogen war, folgte eine Welle der Hilfsbereitschaft und des bürgerschaftlichen Engagements."Wie so viele Düsseldorfer werde ich nie den Abend vergessen, als Ela durch die Stadt zog. Es war schnell klar, dass dieser Sturm eine außergewöhnliche,...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 07/2019 .