Norwegen

Designer-Pfad führt durch monumentale Landschaft

Bänke Landschaftsarchitektur
Die norwegische Firma LJP Arkitektur hat einen ebenen Pfad angelegt, der komfortables Wandern ermöglicht. Architekt: Lars Berge. Foto: Steinar Skaar/Statens vegvesen

Inmitten einer malerischen Szenerie ist im südwestlichen Norwegen ein moderner Bergpfad angelegt worden. Die norwegische Firma LJP Arkitektur zeichnet für die neue Anlage in Vedahaugane verantwortlich, die den bereits populären Touristenpfad formvollendet. Dort bietet sich ein Ausblick auf unberührte Täler, deren Sohlen sich an die nahegelegenen Jotunheim-Berge schmiegen. Das Bergmassiv ist das höchste Gebirge Skandinaviens und nach der mythischen Welt der Riesen benannt.

Der Pfad von LJP Arkitektur führt an der nationalen Touristenroute Aurslandsfjellet entlang und kann jedes Jahr von Juni bis September begangen werden. Das Besondere an der neuen Anlage besteht in ihrem gezielten Vorstoß in die monumentale Landschaft.

Der Aussichtspunkt bei Vedahaugane kann nur durch einen Birkenwald erreicht werden und ist direkt am Rande des Berges gelegen. Jahrhundertelang wurde der Ort von Hirten und Jägern als Rastplatz genutzt. Im Gegensatz zu ihnen kann der Besucher heute den Ort bequem erreichen - dank des von LJB angelegten, rund 90 Meter langen, ebenen Pfades. Der Komfort beschränkt sich nicht nur auf die Gangbarkeit des Weges: Eine langgestreckte Eichenbank zieht sich als modernes "Gebirgsmobiliar" über ein Drittel des Pfades entlang - eine Rast ist somit fast jederzeit möglich. hb

SUG-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Landschaftsarchitekt/-in (w/m/d), Wiesbaden  ansehen
Sachbearbeiter (m/w/d) für die Raumplanung , Cloppenburg  ansehen
Landschaftsarchitekt*innen/..., Karlsruhe  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle grüne Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen