Bundespreis Stadtgrün 2020

Sechs gleichrangige Preise und sieben Anerkennungen vergeben

Das Mittlere Paderquellgebiet, vorgestellt in Stadt+Grün, August-Ausgabe 2019, gewann im Bundeswettbewerb Stadtgrün einen Preis in der Kategorie "gebaut". Foto: NZO GmbH

Mitte Juni entschied die Jury nun stehen die Sieger fest: Preise gewonnen haben die Städte Andernach (Essbare Stadt Andernach), Paderborn (Paderquell-Gebiet), Leipzig (Bürgerbahnhof), Schramberg, Brandenburg, Hamburg-Harburg. Die Anerkennungen gingen an Halberstadt, Dorsten, Hamburg, Burg, Bremen, Münster und Wittenberge. Details siehe unter stadtundgruen.de/media/PDF/SUG/stadtgruen-preistraeger.pdf

Mit der Preisvergabe in den vier Kategorien - gebaut, genutzt, gepflegt, gemanagt - hat das Bundesinnenministerium außergewöhnliches Engagement für urbanes Grün, vielfältige Nutzbarkeit, gestalterische Qualität, innovative Konzepte und integrative Planungsansätze gewürdigt. Die erstmalige Auslobung des Bundespreises hatte mit 237 gültigen Einreichungen eine hohe Resonanz in den Städten und Gemeinden hervorgerufen.

Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, Horst Seehofer ist von der Qualität der Beiträge überzeugt und will den Preis künftig alle zwei Jahre vergeben. "Grüne Freiräume sind Teil unserer Lebensqualität. Sie sind wichtig für unser Miteinander, unsere Gesundheit und unser Klima. Die Vielzahl anspruchsvoller und innovativer Grün-Projekte in unseren Städten begeistert mich", so Seehofer.

Ein Nominierungsgremium hatte aus allen Einreichungen eine Vorschlagsliste mit 48 Projekten, je zwölf pro Kategorie, erstellt. Bewertet wurden Multifunktionalität, Interdisziplinarität/Integrierte Zusammenarbeit, Prozessqualität und Gestaltqualität der Projekte. Auf dieser Grundlage hatte die interdisziplinäre, unabhängige Jury am 16. Juni 2020 sechs gleichrangige Preise und sieben Anerkennungen vergeben. Die Jury war mit Expertinnen und Experten aus den Bereichen Garten- und Landschaftsarchitektur, Stadtentwicklung und Stadtplanung, Vertretern und Vertreterinnen des Deutschen Städtetags, des Deutschen Städte- und Gemeindebunds und des Deutschen Landkreistags sowie mit Vertretern aus Bundesministerien besetzt.

Die Preisverleihung wird am 2. Oktober 2020 in Berlin stattfinden. Der Bundespreis Stadtgrün ist ein Baustein in der Umsetzung des Weißbuchs Stadtgrün. Er wird vom Deutschen Städtetag, dem Deutschen Städte- und Gemeindebund und dem Deutschen Landkreistag unterstützt.

Allgemeine Informationen zum Bundeswettbewerb www.bundespreis-stadtgruen.de

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 09/2020 .

Stadt+Grün Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=247++699++709&no_cache=1

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=247++699++709&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=247++699++709&no_cache=1