Wegebau

Auf Gefällstrecken Belastung trotzen

Der Weg im Elchgehege des Tierparks im hessischen Sababurg mit einer Neigung von bis zu zehn Prozent hält nicht nur starke Belastungen aus, sondern ist gleichzeitig auch wasserdurchlässig. Foto: Tegra

Die wassergebundene Wegedecke mit ihren wirtschaftlichen, ökologischen und gestalterischen Vorteilen hat auch einstige Kritiker für sich gewonnen. Die Naturstein-Deckschicht Plazadur und die dynamische Schicht Bergolit von der ostwestfälischen tegra GmbH bietet vielfältige Einsatzbereiche, insbesondere durch die systemimmanente Wasserdurchlässigkeit, die der konstruktiven Flächenversiegelung entgegenwirkt. Das aus Steinbrüchen stammende Naturmaterial wird in sechs tegra-Werken so aufbereitet, dass keine Bindemittel benötigt werden.

Auch unter gestalterischen Gesichtspunkten beweist das FLL-Regelwerk konforme Qualitätsprodukt mit einem breit gefächerten Farbspektrum und individuell mischbaren Sonderfarben Flexibilität. Bei Gefällestrecken oder unter Belastung durch Fahrzeuge stieß die wassergebundene Wegedecke einst jedoch an ihre Grenzen, die nun durch den natürlichen Zusatz Tegstab der Vergangenheit angehören. Plazadur und Bergolit trotzen nun auch schwierigeren Bedingungen - zum Beispiel in der "Elchlodge" des Tierparks Sababurg.

Rund 90 Tonnen Deckschicht und 120 Tonnen dynamische Schicht kamen im April 2016 beim Neubau der Außenanlage zum Einsatz, die drei Elche des hessischen Tierparks beherbergt. Wegen einer erheblichen Flächenneigung von etwa zehn Prozent wurden die beiden Baustoffe durch Beimischung des zu Pulver zermahlenen Agrarproduktes Tegstaa zum Trio ergänzt: Ein in dem wasserunlöslichen, ungiftigen Stabilisator aktives Copolymer verfestigt die natürliche Wegedecke besonders schnell. Das Ergebnis: eine raschere Belastungsfähigkeit und erhöhte Klimaresistenz bei gleichzeitigem Erhalt der Wasserdurchlässigkeit. Nur 0,5 Kilogramm des Zusatzes werden pro Quadratmeter Naturstein-Deckschicht benötigt - idealerweise als homogene Einmischung im Werk oder bei Bedarf nachträglich im Zwangsmischer auf der Baustelle.

Im Tierpark Sababurg präsentiert die wassergebundene Wegedecke von tegra auch auf der Gefällestrecke Oberflächenscherfestigkeit, Stabilität und Verschleißbeständigkeit. Dieses Jahr ist eine Sanierung des Eingangsbereichs mit Plazadur geplant.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 10/2018 .

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=229++253&no_cache=1