Bernd Hertle

Blütenpracht ohne Gießen: Ganzjährig attraktive Beete bei Hitze und Trockenheit

Beetpflanzen Gartengestaltung

Wie sehen die Beete der Zukunft aus? Die Sommer werden heißer, die Ressource Wasser knapper, und so stellt sich die Frage, wie und was in Zukunft in den Gärten noch wird blühen können. Bert Hertle, Professor für Gartenbau mit dem Spezialgebiet Freilandzierpflanzen an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, stellt in seinem neu bei Gräfe und Unzer erschienenen Ratgeber Kiesgärten vor, die den steigenden Temperaturen und langen Trockenperioden trotzen können.

Richtig geplant benötigen sie dem Autor zufolge keinen Dünger und kaum Wasser. Wobei zu beachten ist, dass Kiesgärten auf gar keinen Fall Schottergärten sind - der Albtraum eines jeden gärtnerisch gesinnten Herzens! - und Insekten sowie anderen Tieren Nahrung und Lebensraum bieten. Hertle stellt erprobte Gestaltungsvorschläge mit Pflanzplan vor, die sich zu schönen Blühkombinationen entwickeln. Ergänzt wird der Band durch 150 Pflanzenporträts, auf die Gärtner*innen bei der Auswahl der Gehölze, Stauden und Gräser zurückgreifen können. globa

SUG-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bereichsleitung öffentliches Grün / Friedhöfe..., Schwerin  ansehen
Ingenieur (m/w/d) der Richtung Bauingenieurwesen..., Nordenham  ansehen
Ingenieur*in / Fachplaner*in für Technische..., Pinneberg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle grüne Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen