Bundesgartenschau Heilbronn

Gartenschau und neues Stadtquartier mit integriertem Konzept

BUGA Heilbronn 2019 Bundesgartenschauen
Die Gesamtinvestitionen der BUGA belaufen sich mit allen neuen Gebäude auf 145 Millionen Euro. Foto: BUGA Heilbronn 2019

Nach 42 Jahren findet die BUGA wieder einmal in Baden-Wüttemberg statt. Eröffnung ist am 17. April. Das 40 Hektar große Ausstellungsgelände wird bis 6. Oktober 2019 geöffnet sein und erstmals nicht nur eine Gartenschau beinhalten, sondern auch einen neuen integrierten Stadtteil vorstellen. Neben 100 Ausstellungspunkten wird erstmals Deutschlands höchstes Holzhochhaus zu sehen sein. 5000 Veranstaltungen mit Musik, Theater, Sport, Information und Unterhaltung werden das Programm abrunden. Die Veranstalter erwarten 2,5 Millionen Besucher.

Unter dem Motto "Blühendes Leben" soll eine Symbiose von gärtnerischem Können und hochwertiger Architektur präsentiert werden. Städtebaulich neu ist neben einem völlig neuen Stadtteil auch die Öffnung des Neckars zur Stadt, die für eine Bundesstraße extra verlegt wurde. Neben den vielfältigen Blumenschauen werden 19 Gartenkabinette gezeigt - etwa zu den Themen "Salz und Garten" oder auch "Roboter und Garten". Aber auch Altes wird zu sehen sein, etwa alte Obstsorten oder ein originalgetreu angelegter Weinberg. Das Kulturgut Wein gehört zu einem der bedeutenden Wirtschaftszweige Heilbronns und seiner Region.

Mit zwei neu angelegten Seen entsteht die Kulisse für Landschaftsarchitektur aus Rasenwellen. Ein 600 Meter langer Holzsteg erschließt das Neckarufer, der auch über das Wasser führt.

Pavillons, Holzhäuser, Musterwohnung

Zwei Pavillons aus Holz und Karbonfasern gefertigt nach Konstruktionsvorbildern, wie sie Seeigel oder Käfer in der Natur nutzen, sind ebenso zu sehen, wie 22 bereits bewohnte Wohngebäude. Neben einem weitläufigen auch neu angelegten Universitäts-Campus mit Studentenwohnheimen gibt es hier auch eine Jugendherberge. Um Urbanität zu schaffen sind alle Erdgeschosse der Wohngebäude mit Ausstellungen zu Themen wie Mobilität, Digitalisierung, neu entwickelten Materialien für alle möglichen Alltagsbereiche oder auch Holzbau belegt. Später sollen hier verschiedene Läden Einzug halten.

Neun gastronomische Standorte versorgen die Besucher, drei große Spielplätze sind für Familien mit Kindern vorgesehen. Kletterspielplatz am Hafenpark, der Strandspielplatz mit Riesenfloß und ein Wasserspielplatz am Floßhafen. Bewegung und Sport finden vor allem auf Campuspark sowie an weiteren Orten statt. Kinder bis zum 15. Geburtstag haben freien Eintritt zur BUGA, der Eintritt für Erwachsene kostet 23 Euro.

Mehr als 5000 Veranstaltungen werden stattfinden. Konzerte von Schlager, Klassik, Pop und Jazz, Mozart Oper und Sommernachtskonzerte Open-Air, Tanz und Theater sowie Vorträge, Pflanzen-Informationen und Beratung sowie Mitmachaktionen gestalten das tägliche Programm. Sie sind im Eintrittspreis inbegriffen.

Ursprünglich war das heutige BUGA-Gelände Güter- und Warenumschlagsplatz mit Flusshafen und Güterbahnhof. Mit der Bundesgartenschau wandelt sich das Areal zu einem neuen Stadtquartier für 3500 Bewohner und mit neuen 1000 Arbeitsplätzen.

SUG-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Sachbearbeiter (m/w/d) für die Raumplanung , Cloppenburg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle grüne Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen