Farne in der Gartengestaltung und Pflanzenverwendung

Ein Schattendasein?

von

Blattschmuckstauden nehmen in der aktuellen Pflanzenverwendung eine wichtige Rolle ein. Sie werden dazu genutzt, bestimmte Stimmungen oder Farb- und Bildeindrücke zu verstärken, darüber hinaus kaschieren sie insbesondere in den Wintermonaten unliebsame Pflanzlücken. Als meist verwendete und bekannte Blattschmuckstauden können derzeit die Gräser bezeichnet werden. Große Bekanntheit erlangten diese unter anderem durch Karl Foerster, der in zahlreichen Veröffentlichungen versuchte, die Gartenliebhaber aus ihrem "Gräserschlaf" (Foerster 1978: 11)...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 08/2014 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=319++221++257&no_cache=1