Laudatio zur feierlichen Preisverleihung des Goldenen Ginkgo

In jedem Straßenbaum steckt ein Stück von Gerhard Doobe

von

Foto: Mechthild Klett

Der Goldene Ginkgo führt uns hier heute am 2. Dezember in Hamburg zusammen. Das ist ein erfreuliches Ereignis. Ich muss Ihnen aber etwas gestehen, denn diese Laudatio hat mich vor ein Dilemma gestellt. Einerseits sitzt dort der zu Ehrende, der es bevorzugt, nicht im Rampenlicht zu stehen, denn er ist jemand, der sich auch im Rahmen seiner Öffentlichkeitsarbeit selbst eher nicht exponiert. Und andererseits haben wir von der Deutschen Gartenbau-Gesellschaft 1822 den einstimmigen Beschluss, Gerhard Doobe mit dem Goldenen Ginkgo auszuzeichnen. Und...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 01/2020 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=710++247&no_cache=1