Nullwendekreis-Mäher

Mähdeck bietet 15 verschiedene Schnitthöhen

Eingebettet in einen stabilen Vollstahlrahmen sorgt der Kawasaki Motor beim Nullwendekreis-Mäher ZT 7132 T von Stiga für Power. Foto: Stiga

Stiga stellt in Eisenach seinen neuen Nullwendekreis-Mäher Zero Turn ZT 7132 T vor. Nullwendekreis-Mäher erlauben das Mähen großer Flächen ganz ohne kompliziertes Manövrieren in kürzester Zeit. Der Zero Turn ZT 7132 T vereint eine starke Motor- und hohe Mähleistung mit einem easy-to-use-Gefühl. Eingebettet in einen stabilen Vollstahlrahmen liefert der Zweizylinder-Motor (726 Kubikzentimeter/16,5 Kilowatt) von Kawasaki ordentlich Power, während durch den effizienten hydrostatischen Antrieb Geschwindigkeiten von bis zu 13 Kilometer pro Stunde erreicht werden können. Dabei verspricht das aus zehnlagigem Stahl geschweißte Mähdeck materielle Langlebigkeit sowie Unempfindlichkeit gegen äußere Einflüsse. Das sorgt auch für einen dauerhaft hohen Schutz der drei Messer, die mit der Gesamtschnittbreite von 132 Zentimeter jeder Herausforderung gewachsen sind. Praktisch: Das Anheben des Mähdecks auf insgesamt 15 verschiedene Schnitthöhen (38-127 mm) lässt sich bequem via Fußpedal erledigen. Ein Anhalten und somit die Unterbrechung des Mähvorgangs sind nicht nötig. Zudem beschleunigt das Mähdeck den Grasauswurf, was wiederum den Kraftstoffverbrauch reduziert. Der große, knapp 19 Liter fassende Tank rundet den effizienten Einsatz des ZT 7132 T ab

Ob Baumbestand, Rhododendron, Gartenteich oder Pavillon: Nicht selten sind weitläufige Anlagen gespickt mit Hindernissen, um die sich das Herummähen kniffelig gestaltet. Mit dem Stiga Zero Turn und seiner maximalen Wendigkeit um 360 Grad lassen sich die Grasflächen um diese Barrieren erfassen. Dank der flexibel mitdrehenden Vorderräder können Beschädigungen und Kahlstellen des Rasens nahezu ausgeschlossen werden. Die Lenkung erfolgt lediglich mit zwei ergonomischen Steuerhebeln. Zeitraubendes Vor- und Zurücksetzen sowie mühsames Lenkradkurbeln sind damit passé.

? Stand: D-448

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 06/2019 .

Stadt+Grün Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=130++100++95++99&no_cache=1

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=130++100++95++99&no_cache=1