Nachrichten

Forscher: Stadtbäume kühlen mehr als Grünflächen

ETH Zürich Baumforschung
Baumlose Grünflächen haben einen etwa zwei- bis viermal geringeren Kühleffekt als baumbestandene Flächen, haben ETH-Forscher festgestellt. Foto: BGL

Forscher der Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich um den deutschen Geoökologen Dr. Jonas Schwaab haben festgestellt, dass Bäume in der Stadt für mehr Kühlung sorgen als Grünflächen. "Parks mit Bäumen haben tagsüber in ganz Europa einen deutlich höheren Kühlungseffekt als Parks ohne Bäume", sagte Schwaab der Deutschen Presse-Agentur.

Ursache sei eine höhere Wasseraufnahme und Verdunstung durch die Bäume. Baumlose Grünflächen mit Rasen, Stauden und Sträuchern haben einen etwa zwei- bis viermal geringeren Kühleffekt als baumbestandene Flächen, stellten die ETH-Forscher fest. Sie werteten satellitengestützte Daten zur Oberflächentemperatur in 293 europäischen Städten aus. Überall in Europa war der Unterschied zwischen Grünflächen mit und ohne Bäumen bemerkbar.

Besonders stark ist der Temperaturunterschied zwischen Baumflächen und bebauten Flächen in Mittel- und Osteuropa, in Frankreich und auf den Britischen Inseln. Dort liegt der Temperaturunterschied bei 8 bis 12 Grad Celsius. Allerdings, so die ETH-Daten zur Oberflächentemperatur, ist der Kühlungseffekt von Bäumen im tropischen europäischen Süden schwächer: Vor allem am Mittelmeer, in der Türkei und auf der iberischen Halbinsel sind die Temperaturen unter Bäumen nicht immer niedriger als auf bebauten Flächen. cm

SUG-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Landschaftsplaner (m/w/d), Elmshorn  ansehen
eine*n Landschaftsarchitekt*in/-planer*in, Schwerte  ansehen
Stadt- und Regionalplaner*in, Brake  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle grüne Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen