Pflaster-System

Naturnah und dennoch belastbar

Der spezielle Substrataufbau bei TTE-Grün wirkt wie ein Schwamm, der Niederschlagswasser speichert und über den Rasen wieder abgibt. Abb.: Hübner-Lee

Städtische Wärmeinseln. Ein Problem, das gleichermaßen bekannt und schwer zu lösen ist. Die Materialien mit denen Flächen befestigt werden, haben dabei einen großen Einfluss auf das Mikroklima der Umgebung.

Eine Studie der Firma O2D Enviroment liefert wissenschaftliche Erkenntnisse über die Wirkung verschiedener Belagsoberflächen auf das urbane Klima. Untersucht wurde die Wärmeentwicklung einer asphaltierten Fläche, einer Kontrollrasenfläche und drei verschiedener Flächen die mit dem TTE System des Herstellers Hübner-Lee befestigt wurden. Das versickerungsfähige TTE System besteht aus massiven Verbundplatten, die zu 100 Prozent aus recyceltem Post Consumer Recyclingkunststoff bestehen, und verschiedenen Füllungen wie zum Beispiel Pflaster, Rasen, mineralischen Füllungen oder Mulch.

Wenig überraschend ist die Erkenntnis, dass asphaltierte Flächen sich an sonnigen Tagen besonders stark aufheizen und die Hitze aufgrund ihrer thermischen Trägheit nur sehr langsam wieder abgeben. Auch nach Sonnenuntergang sorgen diese Flächen für anhaltend hohe Temperaturen und tragen somit massiv zur Bildung von Wärmeinseln bei.

Mit TTE Pflaster befüllte Flächen verhindern diese anhaltende nächtliche Temperaturerwärmung. Durch eine bodennahe Luftzirkulation kühlen Sie schnell ab und erreichen eine deutlich geringere Durchschnittstemperatur als asphaltierte Flächen.

Die beiden Flächen, auf denen TTE mit Mulch beziehungsweise Rasen befüllt wurde, schneiden sogar noch besser ab. Sie erreichen nahezu gleiche Werte wie die unbefestigte, begrünte Kontrollfläche. Der durchschnittliche Temperaturunterschied, der an der Oberfläche im Vergleich zur asphaltierten Fläche gemessen wurde, beträgt für TTE Grün -5°C und für TTE Mulch sogar -6 °C (für die Kontrollgrasfläche -8,4°C). In einigen Monaten lag die Oberflächentemperatur der beiden TTE Flächen sogar unter der der Kontrollrasenfläche (siehe Grafik). TTE erweist sich somit als probates Mittel im Kampf gegen die Auswirkung des Klimawandels und zunehmender Hitzewellen im städtischen Raum.

Durch das TTE System können naturnahe und dennoch hochbelastbare Flächen geschaffen werden, die sogar Schwerlastverkehr standhalten und somit - im Gegensatz zu unbefestigten Rasenflächen - problemlos im öffentlichen Raum eingesetzt werden können.

Die vollständige Studie kann unter www.o2d-environnement.com/observatoires/revetements-permeables-comportement-thermique/ aufgerufen werden.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 08/2021 .

Stadt+Grün Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=253&no_cache=1

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=253&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=253&no_cache=1