Licht-Kunst

Technische Installation und Orientierung im Park

von

Foto: Guth, Koblenz

Lichtquellen verändern die Raumwahrnehmung - das gilt auch für den Freiraum, für den öffentlichen und den privaten Park. Und sie betreffen sowohl die Kunst als auch die Wegebeleuchtung und die Hervorhebung von besonderen architektonischen Elementen im Gelände. Vor allem Gartenschau-Parks dienen Lichtkünstlern, Garten- und Landschaftsarchitekten, Designern und Produzenten von Leuchten als Experimentierfläche. Schon in den Fünfziger Jahren hat sich die Kunst im Park Ausdruck mit Licht verschafft. Einer ihrer bekanntesten Vertreter, Otto Piene,...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 12/2014 .