Herbstzeit ist Sturmzeit

Wann haftet ein Baumeigentümer bei Sturm- und Orkanschäden?

Foto: Bettina Fritzsche, pixelio.de

Folge des allgegenwärtigen Klimawandels ist bereits seit langem eine Häufung von Naturkatastrophen. Bereits heute bestimmen solche Unwetterereignisse zunehmend unseren Alltag, verursachen erhebliche Schäden und hinterlassen tiefe Spuren in den Kassen der Versicherungen. Dieser Trend wird sich in Zukunft noch verstärken.Grundsätzlich haftet der Baumeigentümer nicht für reine Sturm- oder Orkanschäden. Häufig führen unwetterbedingte Schäden durch umstürzende Bäume oder herabfallende Äste zum Wegfall der Haftung des Baumeigentümers wegen "höherer...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 10/2019 .