Das Fürstliche Gartenfest Schloss Wolfsgarten 2023

"Die Große Gartenschule"

von:
Die Hessische Hausstiftung unter der Dachmarke "Prinz von Hessen" begrüßt jeweils am dritten September-Wochenende interessierte Gäste zum Fürstlichen Gartenfest rund um Schloss Wolfsgarten. In Langen, gut 20 Kilometer südlich von Frankfurt am Main, stand die inzwischen 16. Auflage unter dem Sonderthema "Die Große Gartenschule".
Gartenfeste Ausbildung und Beruf
Das Fürstliche Gartenfest Schloss Wolfsgarten war in diesem Jahr wieder mit bestem Sommerwetter, blühenden Stauden und einem weiteren großen Pflanzensortiment gesegnet. Foto: Thomas Herrgen

Es ging um Wissensvermittlung zu gärtnerischen Themen, auch und gerade in Zeiten des Klimawandels. Im Mittelpunkt standen Vorträge, Führungen, Talks, und Workshops unter anderem zu Stauden, Gräsern, Rosen, Kamelien, aber auch praktische Umsetzungen, temporär und dauerhaft im Schlossparkgelände. Kulinarisch Herzhaftes und Süßes aus der Region und darüber hinaus durften ebenso wenig fehlen wie aromatische Getränke und ein kulturelles Begleitprogramm.

Drei Tage lang, vom 15. bis 17. September, zelebrierten Aussteller*innen und Besucher*innen das Sonderthema bei hochsommerlichen Temperaturen um 30 Grad Celsius. Schon daran ließ sich erahnen, wie sehr sich der Klimawandel bereits manifestiert und wie notwendig eine Anpassung gerade beim Gärtnern ist.

Passend dazu präsentierte der "campus botanicus" sein großes Online-Angebot zu vielen Gartenthemen und gab sein umfangreiches Wissen vor Ort auch mit analogen Impulsvorträgen weiter. So referierten unter anderem Sylvia Knittel über "Robuste und schöne Zwiebeln" oder Christopher Livingstone unter dem Titel "Natürlich wild" zu heimischen Wildpflanzen, die dem Klimawandel trotzen und die Artenvielfalt fördern.

Markus Gaißl informierte über trockenheitsresistente Pflanzen. Den "Klimagewinnler Rose" stellte Werner Ruf näher vor und Julia Hagemeister gab Informationen zu Gehölzen für Garten, Balkon und Terrasse.

Im Workshop "Schöne Gärten trotz Trockenheit" der renommierten Landschaftsarchitektin Petra Pelz zusammen mit Leonie Humenda ging es auf (Pflanzen-)Partnersuche, gefolgt von Inspirationen und konkreten Anleitungen für schöne Pflanzenkombinationen, die gelingen. Mithilfe der Garten-App "Pflanzenreich" konnten die Teilnehmer*innen unter fachkundiger Anleitung selbst tätig werden und Pflanzenbilder für den eigenen Garten kreieren.

Einen weiteren Workshop bot Prof. Cassian Schmidt an. Zusammen mit den aktuellen "Excellent Young Gardeners"-Stipendiaten setzte der Landschaftsarchitekt und Staudengärtnermeister im historischen "Mohngarten" des Schlossparks eine von ihm geplante Pflanzung (abgeleitet als "Mondgarten") um. Er erläuterte seine Planung, die Vorgehensweise sowie Aspekte zu Pflanzenauswahl und Anordnung. In baumnahen Bereichen, die zuvor Rasenflächen waren, entstanden dabei vier Teilbeete mit Gräsern und Stauden, vorwiegend mit den Blütenfarben Weiß und Violett. Die Teilnehmer*innen konnten live vor Ort verfolgen, wie Profis einen Garten gestalten.

Experten der Internationalen Kameliengesellschaft gaben in ihrer "Kamelienschule" Tipps zu Hege und Pflege der beliebten Zierpflanze. Es gab täglich einen Kamelien-Workshop zu verschiedenen Aspekten wie Pflanzzeit, Schnitt und Schädlingsbefall sowie einen Vortrag zur Kamelie Camellia sasanqua, die ab Herbst blüht und duftet. Der Verein "NaturGarten", Regiogruppe Rhein-Main veranschaulichte in Vorträgen, wie man den eigenen Garten naturnah gestalten kann, es gab Wissenswertes zu Wild- und Honigbienen und eine Mitmach-Aktion für Kinder.

Unter den temporären Schaugärten glänzte wieder die beim Publikum besonders beliebte Lehrbaustelle, die seit vielen Jahren zusammen mit der Philipp-Holzmann-Schule Frankfurt ausgeschrieben wird. Die Auszubildenden im Garten- und Landschaftsbau reichten ihre Planungen für einen Schaugarten ein, der in diesem Jahr unter dem Thema "Hitzereduktion im Hausgarten" stand.

SUG-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Garten- und Landschaftsbauer*in (m/w/d) , Mannheim  ansehen
Meister / Techniker Garten- und Landschaftsbau..., Elmshorn  ansehen
Gärtnermeisters / Technikers (m/w/d) als..., Baden Baden  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Gartenfeste Ausbildung und Beruf
Während des Gartenfests war aus dem Plan eine Lehrbaustelle und schließlich ein fertiger Garten geworden. Alle bauten auch mit vereinten Kräften am Ergebnis mit. Es konnte sich sehen lassen! Foto: Thomas Herrgen

Der Entwurf des Gewinnerteams aus fünf Azubis bestand aus einem Sitzplatz mit Pergola (Schatten), hellen Belägen (Reflexion), einem Bachlauf mit Rheinkiesbett (Luftfeuchte) und schattenspendenden Bäumen. Der kleine ansprechende Garten entstand auch mithilfe aller anderen 30 Auszubildenden des Fachs live während des Gartenfestes zwischen Freitagmorgen und Sonntagnachmittag, bis zur traditionellen Schlüsselübergabe als Abschluss.

Der Schaugarten der Frankfurter Firma Roßkopf Garten- und Landschaftsbau am traditionellen Platz unter einer Buche unweit des Teehauses war von Rasen, einem geschwungenen Durchgangsweg und seitlichen Pflanzbeeten mit Stauden, Kleingehölzen und Gräsern geprägt. In diesem ruhigen, stimmungsvollen Bild lud eine Liege zum Ausruhen unter dem ausladenden Baum ein. Ein Hochbeet mit Kräutern, Nutzpflanzen und Beschilderung setzte das Motto "Große Gartenschule" um. In jedem Garten gibt es etwas zu entdecken und zu lernen.

Auf einer Fläche von mehr als 30.000 Quadratmetern im historischen Schlosspark Wolfsgarten präsentierten mehr als 170 Aussteller*innen aus dem In- und Ausland das breite Angebot. Wegen des sehr großen Rahmenprogramms wurde in diesem Jahr auf Prämierungen verzichtet.

Rund 18 500 Besucher*innen nutzten das sonnige letzte Spätsommerwochenende, um durch die weitläufige Parkanlage zu flanieren und sich mit Blumenzwiebeln, Stauden und vielen weiteren ausgewählten Produkten für den Herbst und darüber hinaus einzudecken. Das nächste Fürstliche Gartenfest Schloss Wolfsgarten findet vom 20. bis 22. September 2024 statt.

Informationen: www.gartenfest.de/wolfsgarten

Thomas Herrgen

Dipl.-Ing.(FH) Thomas Herrgen
Autor

Landschaftsarchitekt

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle grüne Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen