Wer bestimmt, was schöne Landschaft ist?

Das unfassbar Schöne

von , ,

Foto: Bettina Oppermann

Die Qualität von Landschaften - und damit das Ziel der Landschaftsplanung - ist vom "Schönen" durchdrungen. Schönheit ist sogar per Gesetz geschützt (BNatSchG, § 1 Abs. 1.3). Was einfach klingt, ist natürlich richtig schön komplex. Denn Schönheit ist ein schwammiges, vielschichtiges Phänomen, das alle Forschungsdisziplinen seit Jahrhunderten herausfordert. Schönheit ist ambivalent: Sie ist subjektiv und objektiv zugleich. Einerseits liegt sie "im Auge des Betrachters", andererseits scheint das Schönheitsempfinden kulturübergreifend doch auch...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 12/2018 .