Ein vergessenes Kleinod der 1960er-Jahre

Die Kuranlagen von Bad Brambach

von

Zeichnung S. Krihning auf Grundlage des Katasterauszugs (Landratsamt Vogtlandkreis, Amt für Kataster und Geoinformation, Erlaubnis-Nr. 3/12) und des Bestandsplanes der Studierenden.

Über die Geschichte der Kuranlagen von Bad Brambach im sächsischen Vogtland ist bislang kaum etwas publiziert worden. In einer Übung zur Gartendenkmalpflege erarbeiteten 47 Studierende der Landschaftsarchitektur an der TU Dresden im vergangenen Jahr unter Leitung von Dr. Caroline Rolka eine denkmalpflegerische Zielstellung für den Kurpark. Im Zuge dessen entstand auch eine Dokumentation zur Anlagegeschichte, die im Folgenden zusammengefasst ist.Zaghafter Beginn des Kurbetriebes 1912Die Heilkraft der Brambacher Quellen wurde bereits 1812...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 05/2013 .