Gärten und Parks

Englands Grünflächenämtern geht das Geld aus

Die Grünflächen des Castle Parks in Bristol zeigen bereits deutliche Verfallserscheinungen. Foto: Adrian Pingstone, Wikimedia Commons

In England stecken Parks und Grünflächen in einer tiefen Krise. 92 Prozent der Grünflächenverwaltungen auf der Insel haben in den Jahren 2013 bis 2016 deutliche Haushaltskürzungen hinnehmen müssen. Der Grund dafür sind die knappen Kassen der Stadtverwaltungen. Newcastle im Norden des Landes hat die Ausgaben für seine Parkanlagen in den letzten fünf Jahren um 97 Prozent reduziert. Bristol plant gar, die Kosten der Grünflächenpflege bis 2019 auf Null zu senken.

Ein Bericht des Unterhauses hat erschreckende Fakten gesammelt. Englandweit wurden Springbrunnen abgestellt und öffentliche Toiletten dichtgemacht. Gepflasterte Areale wichen Asphaltflächen, Blumenbeete wurden entfernt, da sie nicht instandgehalten werden können. Dazu sanken die Pflegestandards rapide: Neben ungemähten Rasenflächen stechen den Spaziergängern wild wuchernde Pflanzenbestände und algenverseuchte Teiche ins Auge. Das Komitee zeigt sich angesichts dieser Beobachtungen alarmiert: Es warnt das Parlament vor einer "neuen Periode der Vernachlässigung", wie es sie in den 1980er und 90erJahren schon einmal gegeben habe. Seitdem habe allein der Heritage Lottery Fund, Großbritanniens führende Stiftung zum Erhalt des nationalen Erbes, 850 Millionen Pfund (rund 923 Mio. Euro) in die Parks und Grünflächen der Insel investiert. Diese Investition sei durch die gegenwärtige Entwicklung hochgradig gefährdet.

Als Fazit des Berichts fordert das Komitee den für Parks und Grünflächen zuständigen Minister auf, alternative Finanzierungsmodelle fürs Stadtgrün zu prüfen. Weiterhin solle er den Stellenwert von Parks im Rahmen grüner Infrastruktur untersuchen und ermitteln, ob Geldmittel aus dem Gesundheitswesen zur Parkpflege angezapft werden können. Auch gelte es, dem Parlament regelmäßig Bericht zu erstatten.

Hendrik Behnisch

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 10/2017 .

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=409++408&no_cache=1