Auf der Parkbank mit Silvia Langen

"Natur und Kunst sollten auf Augenhöhe zueinander stehen"

Foto: Andrew Rogers/Time and Space.

Für das jüngst erschienene Buch "Die Kunst liegt in der Natur" besuchte Silvia Langen spektakuläre Skulpturenparks und Kunstlandschaften in Europa und Übersee, (s. a. S. 59). Hierzulande tut man sich schwer mit dem Thema Kunst im Freiraum. Die Fragen stellte Sibylle Eßer, Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft.Warum werden die interessantesten Skulpturenparks meist von Privatpersonen angelegt?Einen Skulpturenpark anzulegen, gerade wenn es sich um ein großes Projekt handelt, bedarf eines klaren, schlüssigen Konzepts, einer gemeinsamen roten...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 06/2016 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=216++94++92++85&no_cache=1