Anke Wünnecke führt Berliner Stadtgrün in die Zukunft

Neue Leiterin der GALK-Landesgruppe Berlin

Seit Juni hat die Diplom-Ingenieurin der Landschaftsplanung und Assessorin der Landespflege, Anke Wünnecke, die Funktion der Sprecherin der Landesgruppe Berlin in der Gartenamtsleiterkonferenz, GALK, inne.
Stadtgrün Deutsche Gartenamtsleiterkonferenz (GALK)
Die Diplom-Ingenieurin Anke Wünnecke leitet seit Juni die Landesgruppe Berlin in der GALK. Foto: Privat

Wünnecke ist Leiterin des Referats "Freiraumplanung und Stadtgrün" in der Abteilung "Klimaschutz, Naturschutz und Stadtgrün" der Senatsverwaltung für Mobilität, Verkehr, Klimaschutz und Umwelt Berlin.

Im Jahr 1989 kam sie – aufgewachsen in Niedersachsen in der Nähe von Hamburg – nach Berlin zum Studium der Landschaftsplanung an der Technischen Universität Berlin. Ihre Studienschwerpunkte waren Stadt- und Freiraumplanung, Umwelt- und Planungsrecht (10/1989–02/1997).

Bereits während des Studiums wie auch in den Jahren danach war Wünnecke in Planungsbüros mit unterschiedlichen Aufgabenbereichen insbesondere in der Stadt- und Landschaftsplanung wie auch in der Bearbeitung von Umweltverträglichkeitsstudien und Landschaftspflegerischen Begleitplänen tätig.

Von 1998 bis 2000 absolvierte sie den Vorbereitungsdienst für den höheren technischen Verwaltungsdienst der Fachrichtung Landespflege bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung in Berlin, um das Wissen um die Aufgabenfelder von der kommunalen bis zur europäischen Ebene zu vertiefen und sich für die Wahrnehmung von Führungs- und Managementaufgaben bestmöglich zu qualifizieren.

Nach Abschluss des Referendariats mit der Großen Staatsprüfung startete Wünnecke ihre berufliche Laufbahn im öffentlichen Dienst der Berliner Landesverwaltung: Nachdem sie zunächst Aufgaben im Natur- und Artenschutz wie auch im Zusammenhang mit Schutz, Pflege und Entwicklung öffentlicher Grünflächen wahrnahm, konnte sie sich in der inhaltlichen und organisatorischen Aufgabensteuerung und des Controllings für die Abteilung bewähren.

Im Jahr 2004 übernahm sie die Leitung des Sachgebietes "Grundsatzangelegenheiten zum Schutz, zur Pflege und Entwicklung öffentlicher Grünflächen, Straßenbäume und Spielplätze" und zwei Jahre später die Leitung der Gruppe "Stadtgrün, gesamtstädtische Steuerung" mit Angelegenheiten öffentlicher Grünanlagen, Stadtbäume, Kinderspielplätze, Kleingärten, Friedhöfe, Gräbern der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft in Berlin einschließlich der Erarbeitung von Gesetzen, Verordnungen und Verwaltungsvorschriften sowie übergeordneter fachbezogener Fachplanungen (Kleingartenentwicklungsplanung, Friedhofsentwicklungsplanung). Oberste Maxime bei all den zu bearbeitenden Stadtgrünthemen ist ihr stets der vertrauensvolle und kollegiale Austausch und die gute Zusammenarbeit mit den Grünflächenämtern der Bezirke, organisiert in den zwölf Straßen- und Grünflächenämtern.

Neben den Fachaufgaben übernahm Wünnecke im Jahr 2016 die Ausbildungsleitung für das Referendariat im höheren technischen Verwaltungsdienst der Fachrichtung Landespflege, das seit dem Aussetzen im Jahr 2003 wiedereingeführt wurde. Bis ins Jahr 2022 konnte sie viele Nachwuchskräfte beim Einstieg in den öffentlichen Dienst erfolgreich begleiten.

Im Juli 2021 übernahm sie dann die Leitung des Referats "Freiraumplanung und Stadtgrün" mit strategischen, planenden, bauenden und gesamtstädtisch zu steuernden Aufgaben des Stadtgrüns und der Freiraumplanung. Derzeit 45 Mitarbeitende im Referat nehmen insbesondere folgende Aufgaben wahr:

  • Entwicklung von Strategien und Konzepten zu aktuellen Herausforderungen im Stadtgrün in Berlin wie die Charta für das Berliner Stadtgrün einschließlich des Handlungsprogramms 2030
  • Begleitung von stadtpolitisch herausragenden Projekten der Freiraumgestaltung wie Entwicklung des Tempelhofer Feldes, des Spreeparks und der Neugestaltung des Rathaus- und Marx-Engels-Forums in der Berliner Mitte
  • Koordination und Steuerung der diversen Stadtgrünthemen insbesondere im Bestand und sowie übergeordnete Fachplanungen und Umsetzung von Pilotprojekten auf gesamtstädtischer Ebene
  • Kampagne "Stadtbäume für Berlin": Organisation und Umsetzung zusätzlicher Straßenbaumpflanzungen in den Berliner Bezirken
  • Sicherung und Unterstützung der Berliner Kleingärten in ihren sozialen und ökologischen Funktionen sowie Umsetzung des Berliner Gemeinschaftsgartenprogramms
  • Betreuung des Förderprogramms GründachPLUS für Dach- und Fassadenbegrünungen im Bestand
  • Projektmanagement für den Landschaftsbau im Zusammenhang mit insbesondere Hoch- und Tiefbauprojekten der Hauptverwaltung
  • Fachliche und finanztechnische Steuerung der Grün Berlin GmbH, der Grün Berlin Stiftung, der Grün Berlin Service GmbH.

Aktuelle Themen sind der Erhalt und die Entwicklung von öffentlichen Grün- und Freiflächen unter den Bedingungen von Klimawandel, Biodiversitätsverlust und zunehmenden Nutzungsanforderungen an das Stadtgrün und den öffentlichen Freiraum.

SUG-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Sachbearbeiter*in Gewässerbau in der Abteilung..., Giessen  ansehen
Fachbereichsleitung, Essen  ansehen
Bachelor bzw. Diplom-Ingenieur (m/w/d) (FH) der..., Nürnberg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle grüne Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen