Ein Plädoyer für das Grün der 50er- und 60er-Jahre

"Nicht wegwerfen"

von

Fotos: Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt der Freien und Hansestadt Hamburg, Archiv Gartendenkmalpflege

"Nicht wegwerfen" forderte unübersehbar die rote Schrift auf der Broschüre, mit der das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz 1987 erstmals für den Denkmalwert von Architektur und Städtebau der 1950er-Jahre warb. Seitdem haben sich mehrere Fachtagungen und -veröffentlichungen mit diesem Zeitraum beschäftigt. Beispielgebend ist die Tagung des Nationalkomitees für Denkmalschutz 1990 in Hannover zur Architektur und dem Städtebau der 1950er-Jahre. Hier wurden aber vor allem die Bauten und die städtebauliche Konzeption der gegliederten und...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 06/2014 .