Unbekannte Gartendenkmäler

Der Landshuter Herzoggarten von Friedrich Ludwig von Sckell

Abb.: C. Theodori" ist die früheste Bildquelle des Herzoggartens

Auf einem Höhenzug im Osten der niederbayerischen Stadt Landshut liegt nördlich des Hofgartens der Herzoggarten. Es handelt sich dabei um einen nur 2,5 Hektar großen, von Mauern umschlossenen Landschaftsgarten, der ein kaum bekanntes Frühwerk des Gartenkünstlers Friedrich Ludwig von Sckell (1750-1823) darstellt. Das Gelände wurde zuvor als kurfürstliche Maulbeerbaumschule zur Seidenraupenzucht genutzt.1782 ließ sich Herzog Wilhelm von Birkenfeld-Gelnhausen hier am höchsten Punkt des Geländes vom Landshuter Stadtbaumeister Thaddäus Leitner das...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 05/2017 .