Park Sanssouci

Najade kehrt in den Sizilianischen Garten zurück

Foto: SPSG

Die Najade-Skulptur ist im August in die sanierte Brunnennische der Futtermauer im Sizilianischen Garten zurückgekehrt. Damit fanden die Bau- und Restaurierungsarbeiten der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) an dieser Stelle im Park Sanssouci ihren vorläufigen Abschluss. Die Futtermauer wurde im 18. Jahrhundert als Befestigungs- und Treibmauer für Obst am Hang des westlich der Neuen Kammern gelegenen Gartens errichtet. Im Anschluss an die Anlage des Sizilianischen Gartens nach Plänen von Peter Joseph Lenné...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 10/2017 .