Der Schlosspark Belvedere in Weimar

Die Sommerfrische von Herzogin Anna Amalia

von

Foto: Thomas Herrgen, Landschaftsarchitekt; Bildveröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der Klassik-Stiftung Weimar (KSW) 2018

Im Spannungsfeld zwischen realer Historie und Nutzungsanforderungen der Gegenwart muss die Gartendenkmalpflege fortlaufend Entscheidungen treffen, oft Kompromisse finden und teilweise sogar Zukünftiges antizipieren. Nach rund 40 Jahren Sanierung, begonnen noch zu DDR-Zeiten und vorläufigem Abschluss 2014, glänzt der Schlosspark Belvedere in Weimar weitgehend wieder so, wie zu Herzogin Anna Amalias Zeiten. Seit 1998 sind die Klassik-Stätten im thüringischen Weimar als UNESCO-Weltkulturerbe geschützt. Die etwa 65 000 Einwohner zählende...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 09/2018 .