Netzwerk Pflanzensammlungen als Zeugnis unseres pflanzenkulturellen Erbes

Eine Arche für besondere Gäste

von

Foto: Public Domain

"Pflegepaten für einzigartige Efeu-Sammlungen gesucht." Meldungen dieser Art gibt es immer öfter auf der Plattform des Netzwerkes Pflanzensammlungen, eines über die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) geförderten Projektes der Deutschen Gartenbau-Gesellschaft 1822 e. V. (DGG). Gefährdete private Zierpflanzen-Sammlungen, die aus Alters- oder sonstigen Gründen nicht mehr gepflegt werden können, werden über das Netzwerk an einen neuen Besitzer vermittelt, der den Erhalt und die Pflege der Sammlung an einem anderen Standort...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 03/2014 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=454++31++30++322++505&no_cache=1