Kommentar

Auf dem Dorf oder in der Stadt?

von:
Wo sind Sie zu Hause oder besser gefragt, wo würden Sie gern wohnen? Da eine Vielzahl an Faktoren einen Einfluss darauf hat, fällt die Antwort gar nicht so leicht. Gerade unter den stärker wirkenden Bedingungen des globalen Klimawandels wächst der Wunsch nach einer naturnäheren und ökologisch ausgewogenen Lebensweise stetig an.

In den urbanen Ballungsräumen werden große Anstrengungen unternommen, um die Städte lebenswerter zu gestalten. Mit einer Stärkung der grün-blauen Infrastruktur kann nicht nur die Resilienz gestärkt werden, sondern es kann auch die Zukunftsfähigkeit der Städte und ländlichen Räume mit der Transformation unserer Umwelt in Hinblick auf Klimaanpassung und Biodiversitätsförderung erreicht werden.

In welchen Städten und Landschaften wollen wir zukünftig leben? Diese Frage ist eng damit verbunden, wie wir Ressourcen noch besser schonen und Potenziale nutzen können.

Die ländlichen Räume sind für viele schon zum Insidertipp geworden. Dieser Trend steht vor allem bei denjenigen hoch im Kurs, die nach naturverbundener Lebensweise suchen und eine generationsübergreifende Lebensqualität im Fokus haben.

Und in der Tat, es gibt sie bereits seit einigen Jahren. Die Dörfer mit energieautarken Versorgungsstrukturen, mit Glasfaseranschluss und sozialer Infrastruktur. Jedoch die Stärken liegen auch in den einzigartigen Dorfgemeinschaften und den Möglichkeiten zur Selbstversorgung und Freizeitgestaltung. Das Dorf ist bereits in Anlehnung an Friedrich Hebbel, ". . . die kleine Welt, wo die Große ihre Probe hält!".

Ein konsequentes Weiterdenken der vorhandenen Strukturen in Städten und auch im ländlichen Raum zur ökologischen Nachhaltigkeit unter den Erfordernissen einer Klimaanpassung und Mobilitätswende ist dringend notwendig.

Die Essentials zur Klimaanpassung des Bundes deutscher Landschaftsarchitekt:innen verweisen hierbei auf eine Jahrhundertaufgabe, die alle Bereiche unseres gesellschaftlichen Lebens betrifft und somit jeder von uns ein Beteiligter ist. Nur so werden die Städte und ländliche Räume eine Zukunft haben.

Dr. Rüdiger Kirsten

SUG-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur*in oder Landschaftsarchitekt*in (m/w/d)..., Köln  ansehen
Ingenieur*in / Fachplaner*in für Technische..., Pinneberg  ansehen
Techniker*in Tiefbau Team Tiefbau/Fachdienst..., Elmshorn  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Dr.-Ing. Rüdiger Paul Kirsten
Autor

Stadtplaner, Landschaftsarchitekt bdla

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle grüne Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen