Architektur

Arata Isozaki erhält den Pritzker-Preis

Auszeichnungen Architektur
Ceramic Park Mino Museum. Foto: Hisao Suzuki, Pritzker Architecture Prize

Der japanische Architekt, Stadtplaner und Theoretiker Arata Isozaki hat den Pritzker-Preis 2019 erhalten. Der Preis gilt als weltweit höchste Auszeichnung in der Architektur und ist mit 10.000 US-Dollar dotiert. Isozaki sei ein wirklich "internationaler Architekt". Er wiederhole niemals den "status quo" und trotze "stilistischen Kategorisierungen", hob die Jury in ihrer Begründung hervor.

Der 1931 geborene Japaner gilt als Visionär unter seinen Zeitgenossen und als Vermittler zwischen den Architekturstilen in Ost und West. Er sei einer der ersten japanischen Architekten gewesen, der außerhalb Japans gebaut wurde, als westliche Zivilisationen traditionell den Osten beeinflussten, sagte Tom Pritzker, Vorsitzender der Hyatt Foundation, die den Preis jährlich stiftet.

SUG-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Abteilungsleiter (m/w/d) der Landschaftspflege /..., Worms  ansehen
Landschaftsplaner (m/w/d) , Cloppenburg  ansehen
Gärtner*in oder Forstwirt*in mit Spezialaufgaben..., Düsseldorf  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Sein Stil wird beschrieben als geometrisch einfach, genährt von Theorie und dem zu erfüllenden Zweck eines Gebäudes. Seine avantgardistische Herangehensweise sei fließend und passe sich den Bedürfnissen und Einflüssen jeder Umgebung an. Er schaffe Verbindungen zwischen globaler Universalität und lokaler Identität.

In sechs Jahrzehnten realisierte der prämierte Architekt hunderte von Bauten in Asien, Europa, Nordamerika, dem Mittleren Osten und Australien. Zu seinen berühmtesten Werken zählen unter anderem das Museum of Contemporary Art in Los Angeles, das Kitakyushu City Museum of Art in Fukuoka, das Ceramic Park Mino Museum, das Pala Alpitour in Turin, das Himalayas Center in Shanghai, der Allianz Tower in Mailand und das Qatar National Convention Center in Doha. globa

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle grüne Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen