Für ein besseres Stadtklima – Ansätze aus Zürich

Regenwasser-Management - Das Prinzip Schwammstadt

von , ,

Foto: Klimakvarter

Die zunehmenden Hitzesommer und Starkregenereignisse stellen die urbanen Räume vor immer größere Herausforderungen. Eine große Rolle dabei spielt das Regenwassermanagement, womit die Städte nun versuchen, die anfallenden Regenmassen aufzunehmen und kontrolliert zur Kühlung der öffentlichen Räume zu nutzen. Die Vorteile liegen auf der Hand. Die Grünflächen profitieren von mehr Niederschlagswasser, während die Kanalisation von diesem entlastet wird. Gleichzeitig soll der Unterhaltsetat der Grünflächenämter anderweitig eingesetzt werden können....
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 08/2021 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=641++193++710++476++567&no_cache=1